Mit sieben Jahren habe ich im Turnerbund Bad Cannstatt das erste Mal auf der Matte gestanden. Es hat mir von Anfang an  sehr viel Spaß bereitet mit meiner Schwester Nadja, meinem Bruder Jascha und meinen Freunden zusammen zu trainieren. 

Unter meinem damaligen Trainer Detlef Schwertfeger habe ich  meine erste Medaille auf den Süddeutschen Meisterschaften der  U14 geholt.

Mittlerweile bin ich bei den Senioren und mache nun seit über 15 Jahren  Judo. Um mich weiter zu entwickeln, bin ich im Jahr 2000 zum  KSV Esslingen gewechselt und trainiere seitdem bei Ralf Heiler ( Nachwuchstrainer des Jahres 2004 in Baden- Württemberg).


Nach meiner 2. schweren Knieverletzung im Jahr 2006 entschloss ich mich nach der 8-Monatigen Rehaphase meine weitere sportliche Karriere für Luxemburg zu beginnen, um weiterhin Judo auf hohem Niveau machen zu können.

Seit 2007 starte ich nun für Luxemburg. Ich kämpfte unter anderem bei den Spielen der kleinen Staaten, der Universiade, der Weltmeisterschaft  in Rio de Janeiro und diversen World- Cups.

Ich trainiere um die 20 Stunden in der Woche. Mein Training

beinhaltet,  Kraft-, Ausdauer-, Technik-, Psychologie- und Wettkampftraining. 


Im Juni 2008 wurde ich vom IOC und dem IJF für die Olympischen Spiele in Peking nominiert und konnte den 9. Platz belegen.


Dank dieser tollen Leistung wurde ich 2008 in Luxemburg zur Sportlerin des Jahres gewählt.


Nach den Olympischen Spielen habe ich mich entschlossen, dass ich  mich nur noch auf meinen Sport zu konzentrieren will. Um dies auch möglich zu machen, bin ich zur luxemburgischen Armee gegangen und einem speziellen Programm für Hochleistungssportler beigetreten.

Ich habe von Januar bis April 2009 die Grundausbildung bei der Armee absolviert und bin jetzt von meinem Arbeitgeber freigestellt, um mich dem Training und Wettkampf zu widmen.


2012 schaffte ich dann die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in London.

Dort wurde ich vom Luxemburgischen Olympischen Komitee

ausgewählt, um die Fahne bei der Eröffnungsfeier ins Stadion zu tragen. Es war eine unglaubliche Ehre und ein unvergesslicher Moment.

Beim Wettkampf selber schaffte ich es einen hervorragenden 5. Platz zu erkämpfen und verfehlte die Medaille nur sehr knapp.


Jetzt geht es für mich weiter, meine eventuelle dritte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 zu schaffen.


Ich freue mich auf weitere, erfolgreiche Jahre für Luxemburg.






Meine Erfolge

2014:

  1. 3.Platz World Cup Santiago

5. Platz World Cup Miami


2013:

  1. 2.Platz German Open Sindelfingen

  2. 7.Platz WM Rio de Janeiro

1. Platz Spiele der kleinen Staaten in Luxemburg im Einzel und mit dem Team



2012:

5. Platz Olympische Spiele London

  1. 1.Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres  in Luxemburg

2011:

3. Platz World Cup Samoa

  1. 5.Platz World Cup Rom

  2. 2.Platz World Cup El Salvador

3. Platz World Cup Venezuela
5. Platz World Cup Sao Paulo


2010:

1. Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres in Luxemburg
5. Platz Grand Prix Qingdao
5. Platz Grand Slam Tokio
1. Platz World Cup Birmingham
9.  Platz WM Tokio
2. Platz US Open Miami
3. Platz World Cup Miami
1. Platz World Cup Tallinn
9. Platz World Cup Sao Paulo
2. Platz Grand Slam Rio de Janeiro

5. Platz World Cup Budapest


2009:

3. Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres in Luxemburg
2. Platz World Cup auf Samoa

3. Platz bei den Jeux de la francophonie in Beirut

5. Platz IDM Frauen in Sindelfingen         (-57 kg)

1. Platz Spiele der kleinen Staaten auf Zypern (-57 kg ) im Einzel und mit dem Team


2008:

1. Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres in Luxemburg
1. Platz A-World Cup in Birmingham
9. Platz bei den Olympische Spiele in Beijing

Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Peking

5. Platz Super- World Cup in Moskau

7. Platz A- World Cup in Rom

9. Platz A- World Cup in Warschau


2007:

1. Platz Spiele der kleinen Staaten in Monaco

9. Platz Universiade in Bangkok

9. Platz A- World Cup in Tallinn

9. Platz Super World Cup in Rotterdam

1. Platz B- Turnier in Schweden

3. Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres in Luxemburg


2006:

7. PlatzSuper World Cup Hamburg

1. Platz DHM Braunschweig

5. Platz DEM in Esslingen


2005:

5. Platz WC Leondingen AUT

2. Platz Deutscher Mannschaftsmeister mit der 1. Judobundesliga des KSV Esslingen

5. Platz EM U23 Kiew


2004:

2. Platz DEM Lübeck (-48 kg)

3. Platz EM U23 Lubiljana (-48kg)

Teilnahme Junioren WM Budapest

All About Me